Hair Inspiration

Inspiration – New hair don´t care…

Hallo meine Süßen…

wie ihr vielleicht schon bereits bei Instagram mitbekommen habt, habe ich mich dazu entschieden, in meine „langen“ Haare neuen Schwung zu bringen. Und zwar sollen meine Haare ratz fatz ab! Die blonde Farbe soll definitiv erhalten bleiben. In den vergangenen Jahren habe ich schon einige Erfahrungen mit unterschiedlichen Farbtönen gewollt oder eher ungewollt gemacht…von braun, orange, grün bis zum Streifenhörnchenstyle war eigentlich alles mit dabei. Und kann euch sagen, es sah definitiv alles ganz ganz schrecklich aus. Schlussendlich bin ich zu dem Entschluss gekommen, dass ich definitiv das blonde girl bleibe! :) Nur bei der Haarlänge war und bin ich schon immer etwas unschlüssig.

Nun einmal zum Schnitt! Es soll auf jeden Fall etwas kurzes werden, da ich relativ dünne Haare habe, wäre das wohl die allerbeste Lösung. In den letzten 5 Jahren habe ich wirklich versucht meine Haare zu züchten. Leider muss ich feststellen, dass sie einfach nicht mehr die gewünschte Länge erreichen, ohne dass sie in den Spitzen total usselig und im Laufe des Tages mega platt ausschauen. Ich habe mir einmal 3 unterschiedliche Schnitte rausgesucht und sie meinen Anforderungen gegenübergestellt.

Kommen wir einmal zu „Calvi Cut“. Ausschlaggebend bei dem Schnitt ist, dass die Längen genau bis zum Schlüsselbein reichen. Meiner Meinung nach ist dies wieder ein Schnitt, den nur Mädels tragen können, die relativ dickes Haar haben. Daher fällt er dann doch eher aus meinem Raster.  Aber superhübsch ist er  schon doch, oder?


Dann gibt es noch den „Long Bob“. Prägnant für diese Frisur ist die leicht schräge Länge, welche Spitz zum Kinn verläuft. Ich finde diese Frisur wirklich sehr schön und auch klassisch. Da ich diese Länge aber bereits hatte, war ich mit meinem plattem Haar doch nicht recht so gut bedient, da sie relativ schnell stumpf ausgeschaut haben.



Der „undone short Bob“ ist für mich der perfekte Schnitt. Er ist im Prinzip das kürzere Gegenstück zum Long Bob. Man kann ihn leicht wellig tragen, ohne viel Aufwand zu betreiben oder man trägt ihn einfach klassisch glatt. Nach meiner Long Bob Zeit hatte ich diese Frisur bereits auch und ich muss ganz ehrlich zugeben, dass ich damit total zufrieden war. Dennoch sollten die Haare noch gerade die Länge haben, um einen kleinen Mini-Zopf zu tragen. Da es zum Sport oder für den schnellen Style doch ziemlich praktisch ist.



Tja…am Freitag ist es dann nun soweit und ich bin schon tierisch gespannt. Einen Vorher Nacher Vergleich wird es definitiv geben. Wie schaut es bei euch aus? Seid ihr Fan von kurzen Haaren oder eher nicht?


Fühlt euch gedrückt!   

*Bei den Bildern handelt es sich lediglich um eine Inspiration und sie stellen somit nicht mein Eigentum dar.

5 Kommentare

  1. Die Verwandlung ist absolut gelungen. Der Übergang vom Lockenstab zum Glätteisen dürfte da das kleinste Problem gewesen sein. Ich bewundere auf jeden Fall Deinen Mut, aber das Ergebnis gibt Dir Recht

  2. Hab's heute gewagt:15cm ab, clavi Cut ist's geworden, bin auch blond und es ist so toll geworden. Aber die Entscheidung ist mir so schwer gefallen. Dabei lieb ich es jetzt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.